Zirkus Karibu in der Eisenbahnstrasse

Infos: Gabi
Fotos: Karibu

Am Sonntag, den 22. Mai 2016, gastierte der Zirkus Karibu an der Unterkunft Eisenbahnstrasse. Die jungen Künsterinnen und Künstler präsentierten Akrobatik, Jonglieren, Seilspring-Tricks „Seil-Laufen“ und Hoola-Hoop und luden dann auch alle Kinder der Unterkunft zum Mitmachen ein. Rund 35 Kinder und Jugendliche waren nach anfänglichem Zögern auch gerne dabei. Zum Abschluss Weiterlesen

Sommerfest an der Eisenbahnstraße

Text und Flyer: Gaby

Sommerfest in der Flüchtlings-Unterkunft Eisenbahnstr. am 05.06.2016. Geplant sind Info-Stände mit Mitmach-Angeboten der div. Initiativen vor Ort, Kuchen- und Speisen-Buffet, Kicker- und Tischtennis-Turnier, Spielmobil, Musik und vor Allem Begegnung und Austausch.

Wir würden uns natürlich sehr über den Besuch von Menschen aller Nationalitäten und „euch Aktiven“ freuen.

Einladung
Weiterlesen

Es weihnachtet in der Eisenbahnstraße

Text: Guntmar Wolff

Originaler Blogtext mit Fotos: http://guntmarwolff.com/es-weihnachtet-in-der-eisenbahnstrasse/  – Vielen Dank! 🙂

Der Versammlungsraum der Bielefelder Flüchtlingsunterkunft „Eisenbahnstraße“ war am 06.12.15 mit über 140 Gästen bis auf den letzten Platz gefüllt.

Erwartungsvoll harrten alle darauf, was die Organisatorin Heide Pfeiffer vorbereitet hatte. Gemeinsam mit der Musikpädagogin Dagmar Berg und dem Musiktherapeuten Andreas Zymny  und vielen helfenden Händen, hatte sie in monatelanger Vorarbeit ein besonderes Weihnachtsfest für die Flüchtlinge auf die Beine gestellt.

Weiterlesen

Winterfest am Sonntag, 13.12.2015

Winterfest_Plakat

BERICHT MIT FOTOS UND VIDEOS: https://gefluechtetewillkommeninbielefeld.com/2015/12/15/winterfest-2015/

Die Initiative Geflüchtete willkommen in Bielefeld wird in Zusammenarbeit mit der Stadthalle Bielefeld und dem Arbeiter-Samariter-Bund OWL am Sonntag, den 13.12.2015, von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr ein großes Winterfest in der Ausstellungs- und Veranstaltungshalle veranstalten. Das Fest soll insbesondere ein Fest der Begegnung und des Austausches werden. Alle Einwohner Bielefelds, egal ob die „alten Eingeborenen“ oder die vielen Neu-Bielefelder aus aller Welt, sind dazu eingeladen. Mehrere Busse von moBiel werden für den Transfer der Geflüchteten von einigen Unterkünften zum Fest sorgen.

Das Café Welcome wird die Versorgung mit  Kaffee und Tee übernehmen, Emilio vegetarische Küche sorgt mit freiwilligen Helfenden für Punsch, selbstgemachte Limo und Kuchen und Waffeln. Der Verein „Spielen mit Kindern e.V.“ wird eine Spiellandschaft (Murmelbahnen, Kriechtunnel, Großbrettspiele, Heißer Draht u.v.m.) aufbauen und das Clownstheater „Ilse Bill“ (Walk-Acts) wird vor Ort sein und alle Besucher in Empfang nehmen.

Die Moderation der Veranstaltung werden die SchülerInnen Ayleen, Hendrik und Diar übernehmen.

Das Medienprojekt „It´s my life“ aus dem IBZ, an dem auch mehrere syrische Geflüchtete teilnehmen, wird eine Filmdokumentation über das Winterfest drehen.

Die Veranstaltung ist für alle Gäste komplett kostenfrei. Es wird die Möglichkeit geben, in einer Spendenbox ein paar Taler einzuwerfen. Die Spenden werden je zur Hälfte an den AK Asyl und das Café Welcome an der ZAB gehen.

Facebook-Event: https://www.facebook.com/events/1022598654471315/

Flyer zum Ausdrucken: Winterfest_Flyer_A5_Print_NEU
Hilfeplan: https://gefluechtetewillkommeninbielefeld.com/helferplan_winterfest/

Der derzeitige Stand der Teilnehmenden am Winterfest: Weiterlesen

Haarschneideaktion für Geflüchtete

Text und Fotos von Claudia

Wir waren am 22.10. in der Flüchtlingsunterkunft an der Eisenbahnstrasse in Brackwede. Wir, das sind drei Friseurinnen und ich, die Frau am Besen. Wir hatten uns vorgenommen, den Menschen dort eine Freude zu machen und ihnen einen kostenlosen Haarschnitt zu schenken. Es fing langsam an, aber als die ersten „Kunden“ zufrieden gingen, sprach es sich ganz schnell rum und der „Salon“ war voll. Einige waren nur neugierig und wollten ein wenig Ablenkung vom manchmal doch recht tristen Alltag, andere wollten einen neuen Haarschnitt. Männer, Frauen und Kindern, insgesamt ca. 30 Leuten wurden die Haare in der Zeit von 15-18.15 Uhr geschnitten. Da ich selber nicht schneiden kann, habe ich mich mit dem Besen begnügt und nebenbei mit den Kindern gemalt. Es war eine ziemlich lustige und auch lautstarke Aktion, die wir gerne wiederholen möchten. Uns hat es Spaß gemacht und ich denke den Menschen in der Eisenbahnstrasse hat es auch gefallen. Es wurde auf jeden Fall viel gelacht. Alle Menschen auf den Fotos wurden gefragt und haben ihr Einverständnis gegeben. Vielen Dank an Susanne, Verena und Gülden: Ihr wart super! 🙂

Hier ein paar Fotos: Weiterlesen

Kleiderkammer in der Eisenbahnstrasse

Bericht von Monika – vielen Dank! 🙂 –

Kleiderkammer in der Eisenbahnstraße

Am 26.2. fand auf Einladung der Stadt die erste Versammlung der Ehrenamtlichen (über 30 Personen) statt, die sich in der Kleiderkammer der „Eisenbahnstr.“ engagieren möchten.

Die Kammer ist bereits von Mitarbeitern der BGW in ihrer Freizeit fertig eingerichtet und mit eigenen Kleiderspenden bestückt. (Bericht mit Fotos von Herrn Klingenberg). Am 4.3. ist offizielle Einweihung!

Betrieben wird die Kammer dann von den Ehrenamtlichen im städt. Projekt „Initiative Nachbarschaftshilfe“ unter Leitung von Frau Offelnotto.

In der Eisenbahnstr. leben z.Zt. etwa 170 Menschen und die Kammer wird 3 Mal pro Woche geöffnet werden. Zunächst nur für die Hausbewohner, Erweiterung ist angedacht, Vernetzung mit anderen Kleiderkammern vorgesehen.

Das Konzept „Begleitete Ausgabe“ sieht vor, daß Kundern einzeln in Begleitung einer/eines Ehrenamtlichen nach ihren Wünschen zielgerichtet in der Kammer von ca 100 qm begleitet werden. Ein offener „Laden“ ist schon baurechtlich nicht möglich! Wühltische, Massenandrang wird vermieden u.a. durch ein Wartenummernsystem: Alle wohnen im Haus und der Hof und bald ein Cafe sind nah! Ein geringer Betrag soll erhoben werden. Spenden sind schon im Angebot!

Jeweils 3 Teams von ca. 10 Ehrenamtlichen haben sich schon zusammengefunden, die zu bestimmten Terminen Dienst machen und sich alle 4 Wochen unter Leitung treffen, um Erfahrungen wieder einzubringen.

Ich bin überzeugt und bin dabei! Monika